Costa Rica Reisen, Urlaub, Mietwagenreisen, Individualreisen, Mietwagen, Hotels - Tierra Verde, Reiseveranstalter, Reisebüro, Incoming Agentur
 

Costa Rica Sehenswürdigkeiten / Nordregion / Sarapiqui, Chilamate




Puerto Viejo de Sarapiquí/ Ebene von Chilamate

Etwa 1 ½ Fahrstunden von San José entfernt liegt am Rio Sarapiquí der kleine Flußhafen Puerto Viejo de Sarapiquí (nicht zu verwechseln mit Puerto Viejo an der Atlantikküste!) Die feuchtheiße Tiefebene wird landwirtschaftlich genutzt, es sind aber auch noch sehr gut erhaltene Regenwälder in der Pufferzone am Rande des Braulio Carillo Nationalparks vorhanden. Die Gegend um Puerto Viejo und La Virgen ist zur Vogelbeobachtung sehr gut geeignet. Das Klima in dieser Region ist tropisch feucht-warm, die Tagestemperaturen können von 19-31 Grad variieren. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt 4000 mm. Obwohl über das ganze Jahr verteilt mit Regen zu rechnen ist sind die Niederschlagsstärksten Monate Juli, November und Dezember.

Ananas Tour (Pineapple Tour)
Costa Rica - Sarapiqui - Ananastour Die Gegend um Chilamate/Sarapiqui ist eines der grössten Anbaugebiete für Ananas. Deutschland ist, nach den USA, der größte Abnehmer der tropischen Früchte. Beim Besuch einer Plantage lernen Sie wie Ananas angebaut, geerntet und für den Export vorbereitet werden. Sie erfahren viel Wissenswertes über die verschiedenen Ananassorten und Geschmacksrichtungen und dürfen natürlich auch frisch geerntete Früchte und getrocknete Ananas kosten.
Es gibt verschiedene Plantagen in der Gegend die Besucher empfangen. Eine davon ist die Plantage einer der weltweit größten Fruchtexportfirmen. Die Führung ist sehr professionell organisiert, schweigt sich jedoch über die Umweltproblematik um den Ananasanbau im großen Stil aus.
Eine gute Alternative dazu ist die in der Nähe des Quinta Sarapiqui Country Inn gelegene Plantage der Firma Corsicana wo die Ananas, mit gewissen Einschränkungen, organisch angebaut wird.

Bootstour Rio Sarapiqui
Costa Rica - Rio SarapiquiDer Sarapiqui-Fluss entspringt in der Cordillera Central und mündet im Norden in den Grenzfluss zu Nicaragua, den Rio San Juan. Während einer ca. 2-stündigen Fahrt mit dem Motorboot, die bei der Ortschaft Puerto Viejo Sarapiqui beginnt und endet können zahlreiche Vogelarten, Brüllaffen, Fluss-Schildkröten, Krokodile und andere Tierarten beobachtet werden. Die Tour kann direkt an der Anlegestelle in der Ortschaft gebucht werden, dort sind ständig Bootsführer präsent. Es sollte sowohl auf den Zustand der Boote geachtet werden als auch auf die Ausgabe von Schwimmwesten.
Die Bootstour kann auch über Tierra Verde vorgebucht werden.

Centro Neotrópico SarapiquíS
Öko-Lodge, Museum, Botanischer Garten, Archäologischer Park und Regenwaldreservat
Dem Centro Neotrópico liegt ein Gesamtkonzept zugrunde welches nachhaltigen Tourismus mit Naturschutz, Forschung und Lehre verbindet. Neben einer Öko-Lodge mit 36 Zimmern und Restaurant stehen der archäologische Park „Alma Ata“, ein Museum, der Chester´s Field botanische Garten sowie das rund 330 Hektar grosse Tirimba Regenwaldreservat und das „Ulima“ Forschungs-Center interessierten Gästen aus aller Welt zur Verfügung. Das Projekt wird von der „Landscape Foundation Belgium“, einem gemeinnützigen Verein der auf Initiative belgischer Landschaftsarchitekten 1992 gegründet wurde, betrieben. Die Lodge wird in der Hotelsektion unseres Handbuchs näher beschrieben.

- Museum
Mit rund 1000 m2 Austellungsfläche ist das Museum des Centro Neotrópico eines der grössten dieser Art in Mittelamerika. Der Schwerpunkt der Ausstellungen liegt beim Thema „Mensch und Natur“, mit den Hauptthemen Artenvielfalt und Naturgeschichte, Völkerkunde, prä-kolumbische Kulturen und Schutz der Regenwälder. Dem Museum ist ein Vorführungsraum angeschlossen in dem Dokumentarfilme über Natur- und Kultur der Neuwelt-Tropen gezeigt werden.
Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 bis 17:00

- „Chester´s Field” Botanischer Garten
Der botanische Garten bietet das Verbindungsglied zwischen den verschiedenen Themen des Centro Neotrópico und wurde unter dem Aspekt den Artenreichtum des Regenwaldes wiederzuspiegeln in Zusammenarbeit mit dem staatlichen botanischen Garten von Belgien angelegt. Der Garten ist unterteilt in folgende Bereiche:
• Pflanzen mit historischem oder ökonomischen Wert, einschliesslich Heilpflanzen und Nutzpflanzen
• Tropische Ornamentalpflanzen und für die Tierwelt unentbehrliche Pflanzen.
• Wiederaufforstung von landwirtschaftlich genutzten Flächen als Übergang zum Tirimbina Regenwaldreservat.
Andere Bereiche wurden mit Pflanzen bestückt die Schmetterlinge und Kolibris anlocken. Insgesamt sind etwa 400 Pflanzenarten kategorisiert und beschildert.
Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 bis 17:00

- „Alma Ata“ - Archäologischer Park
Die Ausgrabunsstätte liegt in einem Orangehain, in dem im Oktober 1999 ein ausgedehntes präkolumbisches Gräberfeld entdeckt wurde. Die anschliessenden Ausgrabungsarbeiten und die Gestaltung des Parkes wurden in enger Zusammenarbeit mit dem costaricanischen Nationalmuseum verwirklicht.
Vier Hauptthemen bilden den Schwerpunkt dieser archäologischen Stätte:
• Das Costa Rica des 15. Jahrhunderts mit einem nachgebildeten Dorf
• Die Rekonstruktion von Wohnhäusern und der Struktur eines indianischen Dorfes
• Das präkolumbische Gräberfeld
• Die Nachbildung eines Steinfeldes mit Petroglyphen
Entlang der Wege informieren Bildtafeln den Besucher über wissenschaftliche und archäoligische Hintergründe der einzelnen Bereiche.
Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 bis 17:00

Tirimbina Rainforest Center
Das Tirimbina Rainforest Center schützt grosse Flächen von prämontanem Regenwald und ist Heimat für eine breite Vielfalt tropischer Flora und Fauna. Neben vielen anderen Waldbewohnern können dort Brüllaffen, Kapuziner- und Klammeraffen beobachtet werden. Rund 7 km angelegte und gut befestigte Pfade ermöglichen dem Besucher die Erkundung des Reservates. Am Eingang zum Reservat führt eine der längsten Hängebrücken Costa Ricas über den Sarapiqui Fluss. Es werden geführte Touren zu verschiedenen Themen angeboten, z.B. eine Nachtwanderung zur Fledermausbeobachtung oder eine „Schokoladentour“ die an anderer Stelle noch beschrieben wird.
Öffnungszeiten: Täglich 7:00–17:00

- Kakao Tour (Schokoladen-Tour)
Der Kakao-Baum stammt urpsprünglich aus Mittelamerika und hat eine umfangreiche und aussergewöhnliche Geschichte.
Für die Azteken und Mayas war die Kakaopflanze eines der wichtigsten Güter und besaß sakralen Wert. Die Entdeckung und Eroberung der “Neuen Welt” brachte die Schokolade schliesslich nach Europe und brachte diese zu ihrer heutigen, welweiten Beliebtheit.
Die Schokoladentour beginnt an der Hängebrücke zum Tirimbina Reservat über den Sarapiqui Fluss und führt dann zu einer ehemaligen Kakao-Baum Plantage. Während des Rundgangs wird die naturhistorische und kulturelle Geschichte des Kakao erklärt. Anschliessend können Sie den Verarbeitungsprozess und die Entstehung von Schokolade aus nächster Nähe beobachten und dürfen natürlich auch von der leckeren, organischen Regenwaldschokolade naschen.

Hacienda Pozo Azul
Costa Rica - Sarapiqui, Reiten Hacienda Pozo AzulDie Hacienda Azul, eine ca. 800 Hektar große Milchfarm, liegt bei der Ortschaft La Virgen de Sarapiquí, am Rande des Braulio Carillo Nationalparks und am Ufer des Rio Sarapiquí. Neben der ökologischen Milchwirtschaft mit Biogas-Produkiton hat die Farm sich vor einigen Jahren ein zweites Standbein im Tourismus geschaffen und bietet erfolgreich Abenteuer- und ökologische Touren mit verschiedenen Schwerpunkten in der Umgebung an. Die Lage am Rande der intakten Regenwälder des Braulio Carillo Nationalparks bietet sich dafür herrvorragend an. Alle Tourguides verfügen über grosse Erfahrung und haben eine sorgfältige Ausbildung hinter sich. Das verwendete Equipment entspricht internationalen Sicherheitsstandards.
Seit einiger Zeit werden auf dem Gelände der Farm auch Unterkünfte angeboten: Das Cuculmeca Tent Camp besteht aus 25 auf Plattformen errichteten Zelten die mit bequemen Matratzen und Beleuchtung ausgestattet sind. Die Magsasay Lodge ist ein historisches, am Waldrand in der Nähe der Farm gelegenes Holzgebäude das nun 10 Gästezimmer und ein Restaurant beherbergt. Eine genauere Beschreibung finden Sie in der Hotelsektion dieser Seiten.

Eine Auswahl der vor Ort angebotenen Touren:
Wildwasser-Rafting auf dem Rio Sarapiquí: Preis auf Anfrage
Canopy Tour (12 Kabel, 17 Plattformen): Preis auf Anfrage
Pferdetour (ca. 2 Stunden): Preis auf Anfrage
Hiking Tour - Preis auf Anfrage
Mountain Bike Tour (1/2 Tag): Preis auf Anfrage
Tour durch die Pfefferplantage: Preis auf Anfrage
Führung durch die Milchwirtschaft der Hacienda Auf Anfrage




Costa Rica Reisen - Home



 

Costa Rica Reisen und Urlaub
Aventuras Tierra Verde, Incoming Agentur - Reiseagentur - Reiseveranstalter - DMC Costa Rica

Aventuras Tierra Verde
Apdo. 198-6100
Ciudad Colón
COSTA RICA
Costa Rica Reisen und Urlaub
Tel.:   + (506) 2249 2354
Fax:   + (506) 2249 1000
Email:  reiseplanung@tierra-verde.com
Web:  
www.tierra-verde.com / www.in-costa-rica.de

Aventuras Tierra Verde S.A. | COSTA RICA
Incoming Agentur, Reiseveranstalter & DMC
ICT License TO 804

Costa Rica Reisen und Urlaub
Bürozeiten:
Montag - Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

CST - Zertifizierung für Nachhaltigkeit im TourismusRainforest Alliance CertifiedBlue Flag Program ICT - Costaricanisches TourismusministeriumEssential Costa RicaInternationaler Verhaltenscodex Code of ConductNationale Kammer für Ökotourismus und Nachhaltigen Tourismus
Costa Rica Reisen und Urlaub

FUTUROPA - Promoting Costa Rica in EuropaCANATUR - Costaricanische Tourismuskammer

Costa Rica Reisen und Urlaub

Costa Rica Reisen und Urlaub

All content copyright © 1995 Aventuras Tierra Verde S.A., Costa Rica
Webdesign by Tierra Verde