Costa Rica Reisen, Urlaub, Mietwagenreisen, Individualreisen, Mietwagen, Hotels - Tierra Verde, Reiseveranstalter, Reisebüro, Incoming Agentur
 

Costa Rica Nationalparks / Nordregion / Monteverde Nebelwald



Monteverde Nebelwald-region

Monteverde liegt 172 km nordwestlich von San José in der Cordillera de Tilarán, auf der Kontinentalscheide Costa Ricas in einer Höhenlage zwischen 1400 und 1700 m. Die dadurch entstehenden klimatischen und geologischen Bedingungen sind Grundlage für die enorme Artenvielfalt und einzigartige Vegetation. Die Monteverde Region gehört zu den bekanntesten Naturschutzgebieten der Tropen der neuen Welt. Es konnten bisher 400 verschiedene Vogelarten, 490 Schmetterlingsarten und 100 verschiedene und zum Teil vom Aussterben bedrohte Säugetierarten identifiziert werden.

Costa Rica - Monteverde Nebelwaldreservat

Die Vegetation wird bestimmt durch hohe Baumfarne und moos- und epiphytenbewachsene Bäume. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge dieser Region beträgt ca. 3000 mm.

Die Anfahrt nach Monteverde erfolgt entweder von der Interamericana oder über Tilaran, vom Vulkan Arenal kommend, über eine jeweils ca. 35 km lange, holprige Schotterstrasse für deren Bewältigung etwa 1 ½ Stunden benötigt werden. Vom Vulkan Arenal kommend kann Monteverde auch per „Jeep-Boot-Jeep“ Shuttleservice über den Arenalsee in ca. 3 Stunden erreicht werden.

Ortschaft Sta. Elena
Ausgangspunkt zu allen Sehenswürdigkeiten ist die kleine Ortschaft Sta. Elena, die im Zentrum der Region gelegen ist. Seine Entstehung verdankt der Ort einer Gruppe pazifistischer Quäker aus den USA die sich um 1950 in dieser Gegend niederließen um dem Militärdienst im Koreakrieg zu entkommen. Heute ist Sta. Elena stark vom Tourismus geprägt, in den vergangenen Jahren sind zahlreiche neue Hotels, Restaurants und Attraktionen entstanden die dem Besucher eine grosse Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten und Aktivitäten bieten

Biologisches Reservat Monteverde
Höhenlage ca. 1500 m
Ursprünglich auf Privatinitiative gegründet dehnte sich das Reservat durch Landzukauf auf heute 10500 Hektar aus. Besucher können sich das Reservat auf Wanderwegen unterschiedlicher Länge entweder selbst oder mit einem Guide (Vorreservierung!) erschliessen. Insgesamt sind 13 km an Wanderwegen für die Öffentlichkeit zugänglich, wanderung von ½ stündiger bis zu 6-stündiger Dauer sind möglich. Eine Hängebrücke durch die Baumkronen überbrückt auf dem „Wilson Guindon“ Pfad einen kleinen Flusslauf.
Am Eingang befinden sich das Rezeptionsgebäude, ein Besucherzentrum, Restaurant mit Cafeteria und ein Souvenir Shop.
Es wird täglich nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern eingelassen, in der Hauptsaison kann es zu Wartezeiten am Eingang kommen.

Biologisches Reservat Santa Elena
Höhenlage: ca. 1500 m
Das Reservat Santa Elena liegt 6 km nordwestlich von der gleichnamigen Ortschaft Santa Elena entfernt. Das Schutzgebiet wurde im Jahre 1992 mit Unterstützung des Youth Challenge International (einer kanadischen gemeinnützigen Organisation) sowie der costaricanischen Regierung und der Gemeinde Sta. Elena gegründet. Das Reservat wird heute vom technischen Kolleg Sta. Elena in Zusammenarbeit mit der Nationalparkverwaltung und dem Umweltschutzministerium verwaltet. Die Einnahmen aus Eintrittsgebühren, geführten Touren und des Souvenirshops werden in die Pflege und den Unterhalt des Reservates re-investiert oder kommen dem Kollleg zugute, um Kurse für Umweltschutz, Biologie, Sprachen und Tourismus zu finanzieren.

Das Santa Elena Reservat erstreckt sich über eine Fläche von 310 Hektar Land und bildet, zusammen mit dem „Regenwald der Kinder“, dem Schutzgebiet Arenal und dem Monteverde Reservat eine Schutzzone von mehr als 28000 Hektar. In der Zukunft soll weiteres, an die Schutzgebiete grenzendes Farmland zur Wiederaufforstung erworben werden.



Santa Elena - Monteverde

Die Bestrebung ist, einen Schtutzkorridor vom Kern des Reservates hinab bis zu den niedrigeren Höhenlagen zu bilden, da viele Wildtiere wie z.B. der Quetzal Vogel, Pumas, Jaguare, Ozelote und Rehe grosse Territorien benötigen um überleben zu können.

Für Besucher ist ein Wegesystem von mehr als 12 km Länge zugänglich. An verschiedenen Orten findet man Aussichtspunkte sowie einen Beobachtungsturm. In der kleinen Cafeteria am Eingang werden Kaffee und kleine Mahlzeiten angeboten, im Rezeptionsbereich befindet sich ein Souvenirshop sowie wechselnde Ausstellungen zum Thema Ökologie die von Schülern und Studenten vorbereitet werden.

Selvatura
„Selvatura“ ist ein privates Naturschutzgebiet im Herzen der Monteverde-Nebelwaldregion. Der Waldbestand ist zum grossen Teil nahezu unberührter Bergnebelwald der sich durch dichten Bromelien- und Moosbewuchs der Bäume auszeichnet. Hunderte von Vogelarten sowie zahlreiche Säugetiere sind hier heimisch.
Ein System von 8 sicheren und stabilen Hängebrücken bis zu 160 m Höhe ermöglicht dem Besucher einen Blick auf die Baumkronen und Tierwelt dieses Naturparadieses. Die einzelnen Hängebrücken sind durch gut ausgebaute, ebene Wanderwege verbunden. Die Gesamtdistanz der Rundwanderung beträgt 3 km.
Der Besuch des Reservats ist für alle Altersklassen geeignet.
Darüber hinaus bietet Selvatura einen riesigen Schmetterlingsdom, eine Kolibri-Station sowie das Museum „Jewels of the Rainforest“ dass einen grossen Teil der Insektensammlung des amerikanischen Biologen Richard Whitten beherbergt.
Für Abenteuerlustige wird eine „Canopy Tour“ angeboten:
Gut gesichert gleitet man an Stahlkabeln die zwischen 14 Baum-Plattformen gespannt sind durch die Baumkronen.
Die Anlage verfügt über ein Restaurant in dem costaricanische Spezialitäten angeboten werden sowie einen Souvenir-Shop.


Skywalk / Skytrek
Auf halbem Weg zwischen dem Ort Sta. Elena und dem Reservat Sta. Elena gelegen, bietet der Skywalk ebenfalls ein System von Hängebrücken durch die Baumkronen eines privaten Nebelwaldreservates. Der Besucher erlebt eine einmalige Perspektive aus den Baumkronen des, häufig können auch verschiedene Tierarten beobachtet werden. Die Brücken des Skywalk sind für jeden Besucher, der nicht an Höhenangst leidet, sicher zu begehen. Insgesamt 2,5 km Pfade verbinden die einzelnen Brücken, von denen eine per Rollstuhl befahren werden kann.
Skytrek ist die Variante des Skywalk für Abenteuerlustige: An zwischen Baumriesen gespannten Stahlseilen gleitet man, gesichert durch Becken- und Brustgurt in Begleitung speziell dafür ausgebildeter Guides an Rollen durch die Baumwipfel. 11 Kabel von insgesamt 2.8 km Länge (das längste davon beinahe 750 Meter) überbrücken Höhen bis zu 146 Metern. Dazwischen ermöglichen Ruheplattformen
Im Rezeptionsbereich der Anlage sind ein Souvenirshop sowie eine Cafeteria untergebracht.

Transport von/bis zu den Hotels der Region Monteverde wird gegen Aufpreis angeboten.


Schmetterlingsgarten Sta. Elena
Aufgeteilt in 3 Lebensbereiche bietet der Schmetterlingsgarten einen interessanten Überblick über die Artenvielfalt dieser Spezies. Der Schmetterlingsgarten befindet sich etwas außerhalb der Ortschaft auf dem Weg zum Monteverde Reservat.

Skywalk Monteverde, Costa Rica

Skytrek Monteverde, Costa Rica

Serpentarium Sta. Elena
Diese Sammlung beherbergt mehr als 40 verschiedene Amphibien- und Reptilienarten aus ganz Costa Rica und anderen Ländern. Halbstündig werden begleitete Führungen durch die Ausstellung mit zahlreichen Informationen über die Kaltblüter angeboten. Das Serpentarium wurde vom costaricanischen Umweltschutzministerium MINAE zugelassen. Die Anlage befindet sich ca. 2 km entfernt vom Ortszentrum Sta. Elena an der Strasse zum Monteverde Nebelwaldreservat.

“Frog Pond”
Im Zentrum von Sta. Elena befindet sich der „Frog Pond“, ein Amphibienhaus in dem zahlreiche in Costa Rica vorkommende Baumsteiger- und Pfeilgiftfrösche zu sehen sind. In nahezu natürlicher Umgebung sind die dämmerungsaktiven Tiere vor allem Abends gut zu beobachten.

Aventuras Aereas
Ähnlich wie in der berühmten Regenwaldseilbahn “Aerial Tram” fährt man Gondeln für max. 4 Personen durch die Baumwipfel eines kleinen Waldreservates. Die Gondeln können von den Benutzern selbst nach Wunsch gestoppt werden. Die Anlage befindet sich ca. 3 km außerhalb des Ortszentrums von Sta. Elena.

CASEM – Kunsthandwerker Komittee
1982 von acht Frauen aus der Region gegründet, steht CASEM für „Comite de Artesanas de Santa Elena y Monteverde“ und ist seitdem auf insgesamt 140 Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker gewachsen von denen viele in der näheren Umgebung leben. Das Ziel von CASEM ist es, Familien aus der Region zusätzliches Einkommen durch Heimarbeit zu verschaffen und dadurch die ökonomische und soziale Entwicklung dieser Familien und der Gemeinde als Ganzes zu fördern. Der Kunsthandwerkermarkt liegt an der Ausfallstrasse von Sta. Elena zum Nebelwaldreservat Monteverde, ca. 2 km vom Ortszentrum enfternt, gegenüber der Bäckerei „Stella´s“.

Käsefabrik Monteverde
Die Fabrikation wurde Mitte des Vergangenen Jahrhunderts von Qäkerfamilien gegründet. In den Anfangsjahren wurden nur rund 10 kg Käse pro Tag hergestellt, meist Gouda. Heutzutage beträgt die Fabrikation etwa 1550 kg pro Tag. Es werden 17 verschiedene Käsesorten hergestellt, darunter viele europäische „Klassiker“ wie z.B. Emmentaler, Parmesan, Mozarella etc. Das Unternehmen produziert zur Zeit 17 verschiedene Käsesorten. Neben dem bekannten Magerkäse „Monte Rico" sind weitere produzierte Sorten „Bon Salud“, Gouda, Edamer, Emmentaler, „Baby Swiss“, Mozzarella, Parmesan, Dambo, Cheddar, u.v.m. Durch eine Glaswand im Verkaufsraum kann die Käseherstellung beobachtet werden.



Costa Rica Reisen - Home



 

Costa Rica Reisen und Urlaub
Aventuras Tierra Verde, Incoming Agentur - Reiseagentur - Reiseveranstalter - DMC Costa Rica

Aventuras Tierra Verde
Apdo. 198-6100
Ciudad Colón
COSTA RICA
Costa Rica Reisen und Urlaub
Tel.:   + (506) 2249 2354
Fax:   + (506) 2249 1000
Email:  reiseplanung@tierra-verde.com
Web:  
www.tierra-verde.com / www.in-costa-rica.de

Aventuras Tierra Verde S.A. | COSTA RICA
Incoming Agentur, Reiseveranstalter & DMC
ICT License TO 804

Costa Rica Reisen und Urlaub
Bürozeiten:
Montag - Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

CST - Zertifizierung für Nachhaltigkeit im Tourismus Rainforest Alliance VERIFIEDTOPS - Tour Operators Promoting SustainabilityICT - Costaricanisches TourismusministeriumICT - Costaricanisches TourismusministeriumInternationaler Verhaltenscodex Code of ConductAmigos de los Parques Nacionales - Freunde der Nationalparks Costa RicaCANAECO - Ökotourismus-Kammer Costa Rica
Costa Rica Reisen und Urlaub

CANATUR - Costaricanische TourismuskammerFUTUROPA - Promoting Costa Rica in EuropaEin Dach für mein Land Costa Rica - Un Techo para mi Pais

Costa Rica Reisen und Urlaub

Costa Rica Reisen und Urlaub

All content copyright © 1995 Aventuras Tierra Verde S.A., Costa Rica
Webdesign by Tierra Verde